Verfolgungsjagd

Wenn man sich im Traum verfolgt fühlt oder an einer Verfolgungsjad teilnimmt, kann dies eine Reflexion von belastenden Emotionen sein, die im Wachleben vorhanden sind. Oft ist es das Gefühl, einer Verantwortung oder dem eigenen Versagen nicht entkommen zu können. Diese Verfolgung kann jedoch auch von einer Intrige oder Verleumdung herrühren, die auf einen selbst gerichtet ist.

Die Vorstellung, einer Verfolgung entkommen zu wollen, drückt den Wunsch aus, sich von einer drückenden Last zu befreien oder einer unangenehmen Situation zu entkommen. Es weist jedoch auch darauf hin, dass bestimmte Realitäten im Leben unausweichlich sind und sich nicht ändern lassen, selbst wenn man sich bemüht, ihnen zu entkommen.

Wenn man im Traum selbst jemanden verfolgt, bedeutet dies, dass man sich auf ein riskantes Unterfangen einlässt, das später bereut werden könnte. Des Weiteren könnte die Verfolgung im Traum auch eine Warnung vor übler Nachrede oder Schwierigkeiten im beruflichen Umfeld darstellen. Es ist möglich, dass andere Personen hinter dem Rücken des Träumenden tratschen oder Intrigen spinnen, was zu Unannehmlichkeiten führen kann.

Interessanterweise kann eine Verfolgungsjagd im Traum auch positive Aspekte haben. Es könnte bedeuten, dass jemand, der dem Träumenden Unrecht getan hat, sein Fehlverhalten erkennt und versucht, es wieder gutzumachen. In diesem Sinne kann der Traum als eine Aufforderung zur Versöhnung oder zur Klärung von Konflikten verstanden werden.

In einigen Fällen kommt hier auch ein übersteigertes, sexuelles Verlangen, oder auch jugendlicher Drang zum Risiko zur Geltung.