Ersticken

Träume sind oft ein Spiegelbild unserer inneren Gefühle, Ängste und Konflikte. Wenn man im Traum das Gefühl hat zu ersticken, sei es durch Atemnot, Ertrinken oder Erdrosseln, kann das auf verschiedene psychologische Bedeutungen hinweisen. Eine häufige Interpretation ist, dass solche Träume auf Unterdrückung, Angst und Zweifel im Wachleben hinweisen. Das Gefühl des Erstickens symbolisiert, dass man sich in einer Situation gefangen oder eingeengt fühlt, aus der man keinen Ausweg mehr sieht.

Darüber hinaus können Träume vom Ersticken auch auf echte Gesundheitsprobleme hinweisen, die im Wachleben vorhanden sind. Es ist wichtig, solche Träume ernst zu nehmen und sie als mögliche Warnsignale des Körpers zu betrachten. Wenn jemand wiederholt vom Ersticken träumt, sollte unbedingt ärztlichen Rat suchen, um mögliche gesundheitliche Probleme auszuschließen oder zu behandeln.

Träumen Kranke vom Ersticken, könnte dies darauf hindeuten, dass sie im Begriff sind, die nötigen Energien im Wachleben zu mobilisieren, um wieder zu genesen. Träume sind oft als Manifestationen unseres Unterbewusstseins zu verstehen, die uns auf verborgene Kräfte und Ressourcen hinweisen, um mit Herausforderungen umzugehen oder/und uns zu erholen.

  • Kranker träumt vom Ersticken: Er wird bald von seiner Krankheit genesen.
  • Andere beim Ersticken zusehen: Gegner werden einem im Wachleben nichts anhaben können. Eine Zeit der Stärke beginnt.
  • Selbst ersticken: Man hat unter einem größeren Problem zu leiden, das einem die Luft nimmt. Kann aber auch auf ein echtes Gesundheitsproblem hinweisen. Dann bitte einen Arzt aufsuchen.
  • Jemand versucht den Träumer im Traum zu erdrosseln: Man hat bösartige Feinde, die einem nichts Gutes wollen und sollte in der nächsten Zeit vorsichtig sein.